skip to content

Die nächsten Auftritte:

 

 

Frühlingskonzert 2019

Matthäuskirche Mannheim 30. März 2019  ...

weiterlesen

Sommerkonzert 2019

Aula der FWS Mannheim 13. Juli 2019   19...

weiterlesen

 

 

 

 

 

Chronik des Eltern-Lehrer Orchesters

der Freien Waldorfschule Mannheim  1973 - 1996

 

zusammengestellt von

Hedwig Kaune und Klaus Holland

 


Mit einem Gespräch im Jahre 1972 fing es an …

 

Die erste Klassenlehrerin der neu gegründeten Waldorfschule, Frau Heitmann, sprach das Musiker-Ehepaar Kaune während einer Tagung an, ob man sich denn nicht für die neue Schule ein Musikensemble vorstellen könne, das unser ganzes Schulleben begleiten würde. Der Funke zündete, Frau Kaune übernahm die Initiative und schon bald hatte sich der erste kleine harte Kern dieses jungen Ensembles gebildet. Es waren Frau Pöckler, Frau Müller und Herr Prappacher, die viele Jahre dabei sein sollten sowie als einziger Bratschist Herr Lauboeck. Zu diesen Streichern gesellten sich Frau Knüpfer, Frau Heitmann und Herr Werner als FlötenspielerInnen.

Unsere ersten Auftritte an der jungen Schule, damals noch in Mannheim-Friedrichsfeld, galten der Mitwirkung an einer Monatsfeier, an der Einschulung der ersten Waldorfschüler in Neckarau in der Turnhalle im Niederfeld und an der Schuleinweihungsfeier im September 1973.

Im Anfang wurde noch ohne Dirigent gespielt; Frau Kaune leitete das Orchester als Konzertmeisterin von ihrem Pult aus. Im dritten Konzert spielten wir das Brandenburgische Konzert Nr. 4, das dann 20 Jahre später als Erinnerung im Festkonzert dargeboten wurde, beide Male mit Frau Kaune als Solistin.

Die Schule wuchs, und schon bald war wieder eine Einweihungsfeier fällig: die Eröffnung des A-Baus und des Festsaales im Jahre 1976. Dabei trat Herr Prappacher zum ersten Mal als Dirigent vor das Orchester. In der weiteren Entwicklung trennten wir uns dann von den Blockflöten und entwickelten uns zum klassischen Kammerorchester. Von Anfang an wurden wir bei unseren Konzerten von Mitgliedern des Nationaltheaterorchesters und von anderen Musikern, teils Eltern teils Freunde der Schule, unterstützt, denen wir an dieser Stelle unseren herzlichen Dank dafür aussprechen möchten.

Im Jahre 1980 trat die erste Klasse in die Oberstufe ein und das war der Anlass zur Gründung eines Oberstufenorchesters, das einen wichtigen Teil des Musiklebens unserer Schule übernahm.

 

Schüler als Solisten

 

Immer häufiger konnten Schüler nicht nur als Orchestermitglieder sondern auch als Solisten auftreten. Da unser Eltern-Lehrer-Orchester, schon bald liebevoll „ELO“ genannt, ein Schulorchester war und ist, musste natürlich die Zusammenarbeit mit Schülern unserer Schule ein Schwerpunkt unserer Arbeit werden. Neben dem Mitwirken einzelner Oberstufenschüler an den Konzerten hat sich das Orchester darum immer wieder die Begleitung von musikalischen Jahresarbeiten zur Aufgabe gemacht. Dabei wurden eine ganze Reihe eindrucksvoller Höhepunkte erlebt: der Bogen der dargebotenen Werke spannt sich von Boccherini bis Dvořak, von Haydn über Beethoven bis Tschaikowski.

 

Glanzlichter der ersten zwanzig Jahre

 

Die eigene Konzerttätigkeit ist neben der Arbeit mit Schülern im Laufe der Jahre zu einer festen Einrichtung geworden. Wir konnten uns dabei von dem anfänglich gepflegten Barockprogramm lösen und eine ganze Reihe anspruchsvoller Literatur aus der klassischen Musik bis hin zur  Moderne spielen.

 

Höhepunkte in dieser ersten Periode waren dabei die Aufführungen von Beethovens 2. Klavierkonzert und der Chorfantasie mit Prof. Siegbert Panzer, das Cellokonzert D-dur von Josef Haydn mit Prof. Hans Adomeit, W. A. Mozarts G-Dur Violinkonzert mit Frau Hedwig Kaune, das gemeinsame Erarbeiten des ersten Teils der „Schöpfung“ von Haydn mit Schülern und Lehrern unter der Leitung von Andreas van der Decken, die „Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi, die im Laufe eines Jahreszyklus mit vier verschiedenen Solisten gespielt wurden. In Erinnerung bleiben uns auch Haydns Abschiedssinfonie, die 2. Sinfonie von Beethoven und dessen 4. Klavierkonzert mit Kai Adomeit.

 

Ein Laienorchester lebt vom Engagement seiner Mitglieder. Wir hatten eine ganze Reihe sehr engagierter Musikerinnen und Musiker in unseren Reihen, von denen manche noch heute, im Jahre 2012, bei uns sind und uns helfen, die Ideale der Vergangenheit in die Zukunft zu tragen.

 

Unsere Konzerte im Laufe der Jahre

 

1973 / 1974

__________

 

15. Juli 1973    

Erste Monatsfeier in der Schule in Friedrichsfeld

 

                             10. September 1973        

                             Einschulungsfeier in der Turnhalle des Sportvereins im Niederfeld

 

22. September 1973

Einweihung des neu gebauten Kindergartens

in Mannheim Vogelstang

 

                              23. September 1973

                             Schuleinweihung der ersten Baustufe im Niederfeld

 

                              17. November 1973 

                             Konzert zum Bazar des Kindergartens Vogelstang

 

15. Dezember 1973 

Adventsmusik im kleinen Schulhaus:

Weihnachtskonzert von Corelli u.a.m.

 

                             25. Februar 1974     

                            Faschingsfest mit Walzern von Dvořak und Lanner.

 

                             2. April 1974   

                            Unser erstes Konzert im kleinen Schulhaus:

 

                            Bratschenkonzert von G. Ph. Telemann mit

                            Dorothea Hardorp als Solistin,

                            sowie Stücke für und mit Blockflöten von

                            P. Peuerl, J. Chr. Faber, G. Fr. Händel; Lieder und Kanons.

 

18. Mai 1974   

Interne Monatsfeier

 

29. Juni 1974  

Öffentliche Monatsfeier in der Rheingoldhalle

 

 

1974 / 1975

__________

 

 

27. August 1974

Einschulungsfeier

 

28. September 1974

Herbstfest in der Schule

 

23. November 1974 

Kammermusik zum Bazar im Kindergarten Vogelstang:

 

W. A. Mozart: Hornquintett Es-Dur

mit Günther Barthel (Horn), Hedwig

und Hans Georg Kaune (Violine), Dorothea Hardorp (Viola),

Detlef Zander (Violoncello)

 

26. November 1974 

Herbstkonzert im kleinen Schulhaus:

 

                             H. Purcell: Spielmusik zum Sommernachtstraum I

G. Ph. Telemann: Konzert a-moll für 2 Altblockflöten und Orchester mit Else Knüpfer und Harry Werner

J.S. Bach: Doppelkonzert d-moll für 2 Soloviolinen und Orchester mit Hans Georg und Hedwig Kaune

H. Isaac: 6 Instrumentalsätze „Innsbruck, ich muss dich lassen“

 

14. Dezember 1974 

Adventliches Musizieren im kleinen Schulhaus:

                             Weihnachtskonzert von Corelli

 

9. Februar 1975       

Schulfasching

 

                             J. Haydn: Hofballmenuette und Walzer von Lanner

 

28. Juni 1975  

Öffentliche Monatsfeier

 

 

1975 / 1976

__________

 

18. August 1975      

Einschulungsfeier

 

27. September 1975

Musik zum Herbstfest

 

22. November 1975 

Bazar in der Schule

 

                             W. A. Mozart: Divertimento für Streichtrio mit

                             Randi Oswalt, Dorothea Hardorp und

                             Claus-Michael Ratzel;                                  

                             Streichquartett mit

                             Hedwig Kaune, Ulrike Adomeit, Hans Georg Kaune, Peter Adomeit

 

8. Dezember 1975   

Adventskonzert im Kindergarten Vogelstang

 

7. Februar 1976       

Schülerkonzert im neuen Festsaal der Schule

Pachelbel: Kanon und Gigue D-Dur;

A. Vivaldi: Cellokonzert e-moll mit Prof. Adomeit;

J.S. Bach: 4. Brandenburgisches Konzert in G-Dur mit E. Knüpfer, S. Gießer, H. Kaune;

 

20. März 1976 

Festakt zur Einweihung des Schulneubaus im Festsaal

 

                             J.S. Bach: 3. Brandenburgisches Konzert

 

                             Leitung: Ernst Prappacher

 

3. April 1976    

Frühlingskonzert

 

                             H. Purcell: Music to Diokletian

                             A. Vivaldi: Cellokonzert e-moll mit Prof. Hans Adomeit

                             Pachelbel: Kanon und Gigue D-Dur

                             J.S. Bach: 4. Brandenburgisches Konzert in G-Dur mit

                             Else Knüpfer, Susanne Gießer, Hedwig Kaune.

 

8. Mai 1976      

Kammermusikabend im Festsaal der Schule

 

                             L.v. Beethoven: Septett Es-Dur Op. 20 mit

                             Dorothea Hardorp Violine, Walter Röder Viola,

                             Prof. Hans Adomeit Violoncello, Roland Amerein Kontrabass,

                             Otto Konhäusner Klar., Günther Barthel Horn,

                             Ernst Prappacher Fagott.  

 

                             Franz Schubert: Streichquintett  C-Dur Op. 163 mit

                             Hedwig Kaune 1. Vl, Hans Georg Kaune 2.Vl,  Walter Roeder Va,

                             Prof. Hans Adomeit 1. Vc, Detlef Zander 2. Vc.

 

 

1976 / 1977

__________

 

2. Oktober 1976      

Herbstfest mit Blockflöten und Streichern

 

30. Oktober 1976    

Alte Meister des 17. Jhdts. für Blockflöten und Streicher, doppelchörige Canzonen

 

20. November 1976 

Bazar:

Alte Meister des 17. Jhdts. für Blockflöte, Streicher und Gitarrenbegleitung mit Herrn Nagel

 

13. Dezember 1976 

Adventliches Konzert im Kindergarten Vogelstang

 

G. Fr. Händel: Concerto grosso g-moll Op. 6/6

(Hedwig Kaune, Ulrike Adomeit, Prof. Hans Adomeit)

Joh. Chr. Pez: Concerto Pastorale F-Dur

(Else Knüpfer, Monika Opitz),

Manfredini: Weihnachtskonzert C-Dur (Dorothea Hardorp, Annegret Faust, Claus-Michael Ratzel)

 

23. April 1977 

Konzert unter der Leitung von Ernst Prappacher:

 

W.A. Mozart

Divertimento D-Dur KV 251 (Solooboe: Jürgen Schmidt)

Konzert für Fagott und Orchester B-Dur KV 191 (Fagott: Ernst Prappacher)

Sinfonie G-Dur KV 192.

 

11. Juni 1977  

Chor- und Orchesterkonzert

 

Pergolesi: Concertino G-Dur für 4 Violinen, Viola, Cello und Kontrabass,

W. A. Mozart: Aus den Kirchensonaten (Dorothea Hardorp, Annegret Faust),

J. Haydn: Missa brevis zu Johanni (kleine Orgelsolomesse) in B-Dur mit dem

Eltern-Lehrer-Chor und Chor der 7. Klasse

 

Leitung Randi Oswalt

 

20. August 1977      

Scheunen-Sommerfest bei Familie Pöckler in Ilvesheim

 

Alte Blockflötensätze und Tänze;

W.A. Mozart

Konzert für Fagott und Orchester B-Dur KV 191

Oboenquartett

 

1977 / 1978

__________

 

24. September 1977

Herbstfest

 

Musikalische Leitung Ernst Prappacher

 

1. Oktober 1977      

Konzert in Heidelberg

 

J. Haydn: Missa brevis zu Johanni in B-Dur

 

Leitung: Randi Oswalt

 

19. November 1977 

Bazar - Kammermusik

 

10. Dezember 1977

Adventliches Konzert mit Werken alter Meister und

gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern aus aller Welt,

 

Leitung: Randi Oswalt

 

12. Dezember 1977 

Adventskonzert im Kindergarten Vogelstang, geleitet von Ernst Prappacher.

 

28. Januar 1978      

Kammerkonzert

 

W. A. Mozart: Streichquartett B-Dur KV 172

(Randi Oswalt, Annegret Faust, Dorothea Hardorp, G. Seitz)

Franz Schubert: Oktett Op. 166

(Hedwig Kaune 1. Vl., Hans Georg Kaune 2.Vl., Dorothea Hardorp Va., Eva Bravo Vc., Roland Amerein Cb., Otto Konhäusner Klar., Günther Barthel Horn, Ernst Prappacher Fagott).

 

5. Februar 1978       

Schulfasching

 

Fagottsolo von Ernst Prappacher: „der alte Brummbär“,

J. Strauß: Frühlingsstimmenwalzer

 

22. April 1978 

Frühlingskonzert

 

G. Ph. Telemann: Konzert für 3 Soloviolinen und Streicher F-Dur

(Karin Becker, Hedwig Kaune, Dorothea Hardorp)

B. Marcello: Oboenkonzert c-moll (Jürgen Schmidt)

J. S. Bach: 5. Brandenburgisches Konzert D-Dur

(R. Sievers Soloflöte, Abraham Bravo Solovioline, Susanne Gießer Piano)

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

6. August 1978

Sommerliches Singen und Musizieren mit dem Schulchor.

 

Pachelbel: Partie für Streicher,

W.A. Mozart: Rondo für Horn  und Orchester (Günther Barthel)

 

1978 / 1979

__________

 

16. September 1978

Herbstkonzert in der Freien Waldorfschule

 

G.Ph. Telemann: Konzert für 3 Soloviolinen und Streicher

(Karin Becker, Hedwig Kaune, Dorothea Hardorp)

W.A. Mozart: Serenata notturna KV 239

(Roland Amerein Cb, K. Köhler Pauke)

E. Grieg: Holberg Suite Op. 40

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

9. Dezember 1978     

Weihnachtliches Singen der Schulgemeinschaft

 

Leitung: Randi Oswalt. Umrahmung durch das Orchester unter Ernst Prappacher:

                          

A. Vivaldi: Concerto in g-moll für 2 Celli (E. Bravo und C.-M. Ratzel)

G.Fr. Händel: Concerto grosso Nr. 1 in G-Dur

 

12. Mai 1979   

Liederabend zu Gunsten unserer Schule

mit Astrid Schirmer, Sopran und Carl von Pfeil, Klavier:

 

Lieder von Schubert, Schumann, Wolff und Brahms


26. Mai 1979   

Frühlingskonzert

 

J. Haydn: Sinfonia Nr. 1 D-Dur

J.S. Bach: Konzert für Oboe und Violine in c-moll (Jürgen Schmidt Oboe und Karin Becker Solo-Vl)

W.A. Mozart: Violinkonzert G-Dur KV 216 mit Hedwig Kaune

 

23 Juni 1979   

Sommerliches Singen und Musizieren.

 

A. Vivaldi: Konzert C-Dur für Diskant-Blockflöte und Streicher (Birgit Jung)

Bertali: Sonatella für 5 Blockflöten

J. Haydn: „Das Echo“, Suite für 2 Streichtrios

 

21. Juli 1979   

Kammermusik-Abend zu Gunsten unserer Schule

 

W.A. Mozart: Klaviertrio G-Dur KV 564

A. Bravo Vl, E. Bravo Vc, J. Thornly Klavier

A. Dvořák: Quintett A-Dur Op. 81

C. Rüstig 1. Vl, A. Bravo 2. Vl, A. Johnson Va, E. Bravo Vc, J. Thornly Klavier

 

 

1979 / 1980

__________

8. Dezember 1979   

Weihnachtliches Singen und Musizieren mit dem Eltern-Lehrer-Chor und dem Orchester:

 

G.Fr. Händel: Pifa und Chor aus dem Messias

 

2. Februar 1980       

Kammerkonzert an der Freien Waldorfschule

 

P. Hindemith: 5 kleine Stücke Op. 44

G.Ph. Telemann: Concerto à 6 in F-Dur für Altblockflöte, Fagott  und Streicher

(G. Steinlechner Flöte und Ernst Prappacher Fagott)

W.A. Mozart: Kammerkonzert A-Dur KV 414 für Klavier und Orchester

(Annelore Daub-Thies)

 

Mit dem Beginn der Oberstufe an unserer Schule 1980 wurde im gleichen Jahr ein Ober­stufen­orchester gegründet, das einen Teil des Musiklebens an der Schule übernahm. Die Schüler traten auch immer häufiger als Solisten auf und wurden dabei von unserem Orchester begleitet. Mitglieder des Oberstufenorchesters spielten auch häufig im Eltern-Lehrer-Orchester mit.

 

19. Juli 1980   

Serenade im Haardter Schloss

mit G. Steinlechner und Ernst Prappacher als Solisten

 

1980 / 1981

__________

 

27. September 1980

Herbstkonzert

 

A. Vivaldi: Konzert für 4 Soloviolinen h-moll

(Helga Maurer, Susi Müller, Christiane Schlegel, Erika Schuberth)

B. Britten: Simple Symphony

J. Haydn: Abschiedssinfonie Nr. 45 in fis-moll

                          

Leitung: Ernst Prappacher

 

16. Mai 1981   

Frühlingskonzert

 

W.A. Mozart:  Sinfonie D-Dur KV 196

K. Stamitz: Konzert B-Dur für Klarinette, Fagott und Orchester

(Sabine Pfeifer und Martin Prappacher)

R. Borel: Konzert im alten Stil für Saxophon (Linda Bangs)

E. Grieg: Holberg-Suite Op. 40

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

30. Mai 1981   

Wiederholung des Konzertes vom 16. Mai 1981 auf der

Seebühne des Luisenparks in Mannheim


4. Juli 1981      

Sommerliches Singen und Musizieren

 

F. Schubert: „Rosamunde“

B. Bartok: Duette für 2 Violinen (Dorothea Hardorp und Hedwig Kaune)

Kanons und Lieder aus dem 19. Jhdt, Spirituals

 

 

 

1981 / 1982

__________

12. September 1981

Herbstkonzert in der Freien Waldorfschule

 

G. Ph. Telemann: „Don Quichotte“ Suite für Streicher

Carlos de Seixas: Concerto in A-Dur für Gitarre und Streicher (G. Hauser)

F. Schubert: Rondo A-Dur für Violine und Orchester (Hedwig Kaune)

F. Schubert: Menuette für Streicher

 

Leitung Ernst Prappacher

 

5. Dezember 1981   

Weihnachtliches Singen und Musizieren u.a.

 

A. Vivaldi: Gloria

 

Leitung: Randi Oswalt

 

8. Mai 1982      

Frühlingskonzert in der Freien Waldorfschule

 

A. Vivaldi: “Der Frühling” aus “Die vier Jahreszeiten” (Dorothea Hardorp, Solovioline)

W.A. Mozart: Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201

L.v. Beethoven : Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur Op. 19 (Siegbert Panzer)

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

19. Juni 1982  

Sommerliches Singen und Musizieren u.a.

 

A. Vivaldi: „Der Sommer“ aus „Die vier Jahreszeiten“ (Helga Maurer Solovioline)

                           anschließend Sommerfest bei Familie Pöckler in Ilvesheim

 

1982 / 1983

__________

 

11. September 1982

 

A. Vivaldi: „Der Herbst“ aus „Die  vier Jahreszeiten“ (Abraham Bravo Solovioline)

P. Hindemith: 5 Stücke für Streicher Op. 44

J.S. Bach: Suite h-moll (Jürgen Schmitz)

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

13. November 1982 

Musikalischer Ausklang des Martinsbazars

 

A. Vivaldi: „Der Winter“ aus „Die vier Jahreszeiten“ (Hans Georg Kaune, Solovioline)

 

30. April 1983 

Gemeinsames Konzert des Eltern-Lehrer-Orchesters mit dem Oberstufenorchester unter Ernst Prappacher

 

L.v. Beethoven: Prometheus-Ouverture

J. Haydn: Violinkonzert C-Dur (Joachim Franz)

W.A. Mozart: Violinkonzert A-Dur (Johannes Prappacher)

 

20. Mai 1983   

Einweihung der Saarbrücker Waldorfschule.

 

Wiederholung des Konzertes vom 30. April 1983

 

4. Juni 1983     

Sommerkonzert in der Freien Waldorfschule

 

F. Schubert: Menuette und Trios

L. Boccherini: Cellokonzert B-Dur (Martin Lintz)

F. Schubert: 4. Sinfonie c-moll

 

1983 / 1984

__________

 

3. Juni 1984     

Aufführung von Eltern, Lehrern, Schülern und Freunden der Schule:

 

 J. Haydn: „Die Schöpfung“ 1. Teil

 

Leitung: Andreas von der Decken


30. Juni 1984  

Sommerkonzert in der Freien Waldorfschule

 

O. Respighi: Antike Tänze

J.P. Thilmann: Lichtenberger Konzert für Violine und Orchester (Karin Becker)

J. Haydn: Sinfonie Nr. 82 C-Dur „Der Bär“

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

 

1984 / 1985

__________

2. März 1985   

Frühlingskonzert in der Freien Waldorfschule

 

I. Holzbauer: Sinfonia à 10 in Es-Dur   

J.S. Bach: 6. Brandenburgisches Konzert (Otto Becker, Helga Maurer)

W.A. Mozart: Sinfonia Concertante Es-Dur KV 364 (Hedwig Kaune, Anne Johnson-Zander)

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

9. März 1985   

Konzert im Johanneshaus in Öschelbronn:

 

Wiederholung des Programms vom 2. März 1985

 

Nach den Osterferien 1985 verließ Ernst Prappacher die Waldorfschule als Musiklehrer, erklärte sich jedoch zu unserer Freude bereit, das Orchester weiterhin zu leiten. Dafür waren wir ihm sehr dankbar, hatten wir doch inzwischen anspruchsvolle Programme einstudiert, die ohne einen erfahrenen Dirigenten nicht hätten verwirklicht werden können.

 

19. Juli 1985   

Sommerfest mit Serenade im Garten der Familie Kaune

anlässlich des 50. Geburtstages von Hedwig Kaune, unserer Konzertmeisterin.

 

 

1985 / 1986

__________

24. September 1985

Herbstkonzert in der Freien Waldorfschule

 

Fr.X. Richter: Sinfonia con Fuga g-moll

J. Haydn: Cellokonzert D-Dur (Prof. Hans Adomeit)

L.v. Beethoven: Sinfonie Nr. 2 D-Dur Op. 36

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

1. Juni 1986     

Konzert im Johanneshaus in Öschelbronn

 

W.A. Mozart: Salzburger Sinfonie KV 138

B. Marcello: Oboenkonzert c-moll (Markus Sahm)

L.v. Beethoven: Sinfonie Nr. 2 D-Dur, Op. 36

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

17. Juni 1986  

Sommerkonzert in der Freien Waldorfschule

 

L. Janaċek: Suite für Streichorchester von 1877

A. Salieri: Doppelkonzert C-Dur für Flöte, Oboe und Orchester (Stephan Zilka, Thomas Panzer)

W.A. Mozart: Kammerkonzert Es-Dur KV 449 für Klavier und Orchester (André Erben)

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

 

1986 / 1987

__________

21. Februar 1987     

Frühlingskonzert in der Freien Waldorfschule

 

Chr.W. Gluck: Ouverture zu „Iphigenie in Aulis“

G. Tartini: Violinkonzert d-moll (Michael Grube)

J. Haydn: Violinkonzert G-Dur (Michael Grube)

J. Haydn: Sinfonie Nr. 83 „La Poule“ g-moll

 

Leitung: Ernst Prappacher

22. Februar 1987     

Wiederholung des Konzerts vom Vortag im Johanneshaus Öschelbronn

 

 

1987 / 1988

__________

30. September 1987

Konzert in der Freien Hochschule für Waldorfpädagogik

 

J.S. Bach: Kantate Nr. 211 „Schweiget stille, plaudert nicht“

(Deidre Boysen, Sopran; Wolfgang Peissig, Tenor; Othmar Schubert, Bass.

W.A. Mozart: Sinfonie Nr. 36 C-Dur KV 425 „Linzer Sinfonie“

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

14. Mai 1988   

Konzert im Johanneshaus in Öschelbronn

 

Concerto grosso                                  

W.A. Mozart: Exultate, jubilate (Deidre Boysen)

W.A. Mozart: Sinfonie Nr. 36 C-Dur KV 425 „Linzer Sinfonie“

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

10. Juni 1988  

Jahresarbeiten-Konzert der Klasse 12 A

 

J. Haydn: Klavierkonzert G-Dur (Simona Tardito)

L.v. Beethoven: Romanze F-Dur (Ulrike Benkart)

A. Dvořák: Cellokonzert h-moll, 1. Satz (Michael Kaune)

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

1988 / 1989

__________

 

24. September 1988

Herbstkonzert in der Freien Waldorfschule

 

J.S. Bach: D-Dur Suite

F. Danzi: Konzert für Klarinette und Fagott

(Erich Fackert, Klarinette; Oliver Langscheid, Fagott)       

A. Dvořák: Streicherserenade E-Dur Op. 22

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

1. Juli 1989      

Jahresarbeit von Christoph Ratzel

 

J.S. Bach: Violinkonzert E-Dur

 

 

1989 / 1990

__________

 

8. Oktober 1989      

Herbstkonzert in der Freien Waldorfschule

 

L.v. Beethoven: Egmont Ouverture Op. 84

F. Schubert: Ballettmusik zu Rosamunde

L.v. Beethoven: 4. Klavierkonzert G-Dur (Kai Adomeit)

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

5. Mai 1990      

Frühlingskonzert

 

J. Haydn: Sinfonia Nr. 21 A-Dur

A. Dvořák: Streicherserenade E-Dur Op. 22

W.A. Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 (Erich Fackert)

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

12. Mai 1990    

Konzert im Johanneshaus in Öschelbronn

 

Wiederholung des Programms vom 5. Mai 1990

 

19. Juli 1990   

Gartenfest bei Familie Kaune als Abschluss der Saison und aus Anlass des

55.Geburtstages von Hedwig Kaune mit Familie Adomeit.

 

 

1990 / 1991

__________

12. Oktober 1990    

Konzert für Orchester und mitwirkendes Publikum in der Freien Hochschule für Waldorfpädagogik

 

                             Josef Gunzinger:  „Michael Hymnus“

                         

                             Leitung: Ernst Prappacher

                            

                              21. April 1991 

                              Frühlingskonzert in der Freien Waldorfschule

         

          J.S. Bach: Suite Nr. 3 D-Dur

                             W.A. Mozart: Hornkonzert Nr. 3 Es-Dur KV 447 (Tilman Schaerf)

                             F. Schubert: Sinfonie Nr. 1 D-Dur

                         

                             Leitung: Ernst Prappacher

 

27. April 1991  

Konzert im Johanneshaus in Öschelbronn

 

Wiederholung des Programms vom 21. April 1991

 

22. Juni 1991   

Eurythmieaufführung der Klasse 12 A unter Leitung von Herrn Sigler

 

u.a.

L.v. Beethoven: 7. Sinfonie A-Dur, 2. Satz (als Abschluss)

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

 

1991 / 1992

__________

8. Dezember 1991   

Festkonzert zum 85-jährigen Bestehen des Kirchenchors Fußgönheim

unter der Leitung von Hertha Zimmermann.

Unsere Beiträge:

 

A. Corelli: Concerto grosso D-Dur (H. Kaune, K. Becker)

G.Ph. Telemann: Suite a-moll für Flöte (D. Brenneisen)

G. Torelli: Weihnachtskonzert Op. 8, 6 in g-moll

 

23. Mai 1992    

Festkonzert zum 20-jährigen Bestehen unseres Orchesters

 

J.B. Vanhal: Sinfonia in F

J.S. Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 4 G-Dur (Wolfgang Wendel 1. Flöte, Alexander Curtius 2. Flöte, H. Kaune Violine)

L.v. Beethoven : Klavierkonzert Nr. 3 c-moll (Kai Adomeit)

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

 

1992 / 1993

__________

2. März 1993    

Sinfoniekonzert in der Freien Waldorfschule

 

W.A. Mozart: Prager Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504

L.v. Beethoven: Tripelkonzert C-Dur Op. 56

(Marianne Boettcher, Violine; Jan Henrik Ruebel, Cello; Ursula Trede-Boettcher, Klavier)

 

2. Mai 1993      

Konzert im Johanneshaus in Öschelbronn

 

Chr.W. Gluck: Ouverture zu „Iphigenie in Aulis“

C.M.v. Weber: Andante und Rondo Ongarese für Fagott und Orchester (Martin Prappacher)

W.A. Mozart: Prager Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504

 

Leitung: Ernst Prappacher

 

Das war unser letztes Konzert unter der Leitung von Ernst Prappacher, dem wir an dieser Stelle für seinen Einsatz danken möchten, den wir gar nicht hoch genug einschätzen können. Er hat uns zu vielen großen Werken geführt und damit die Voraussetzungen geschaffen, dass viele Mitspieler und Mitspielerinnen jahrelang dabei waren, um eben diese großen Werke der klassischen Musik erleben zu können.

 

Danach kam eine Periode von über drei Jahren, in der wir unter der Leitung unserer Konzert­meisterin, Hedwig Kaune, gespielt haben. Diese Periode stand im Zeichen von Bachs „Kunst der Fuge“. Bachs weltberühmtes Werk war die geradezu ideale Arbeitsgrundlage für das Musizieren ohne Dirigent, denn damit konnten wir lernen, aufeinander zu hören und uns mitverantwortlich für das Gelingen zu fühlen statt sich nur auf den Dirigenten zu verlassen.

 

 

 

1993 / 1994

__________

13. November 1993 

J. Haydn: „Die Schöpfung“ mit dem Eltern-Lehrer-Chor, Schülern der Oberstufe und dem Eltern-Lehrer-Orchester im Festsaal der Schule.

 

Die Solisten waren:

Annerose Hess, Klasse 12b, Sopran; Johannes Kühl, Tenor; Horst Nico Kress, Bass.

 

Leitung: Gesine Müller-Hermann

 

10. Juni 1994  

Sommerkonzert

 

B. Bartók: 10 Stücke für Streichorchester

F.A. Hoffmeister: Violakonzert D-Dur (Angelika Kaune)

 

Leitung vom 1. Pult aus: Hedwig Kaune

 

W.A. Mozart: Kirchensonaten in D-Dur und C-Dur

J. Haydn: Kleine Orgelmesse zu Johanni

 

Leitung: Gesine Müller-Hermann

 

 

 

1994 / 1995

__________

8. Oktober 1994      

Konzertabend im Johanneshaus in Öschelbronn

 

B. Bartók: 10 Stücke für Streichorchester

F.A. Hoffmeister: Violakonzert D-Dur (Angelika Kaune)

W.A. Mozart: Kammerkonzert für Klavier und Orchester A-Dur KV 414 (Gayle Hennicke)

 

Leitung vom 1. Pult aus: Hedwig Kaune

 

16. Februar 1995     

Trauerfeier für Ilse Brunotte

 

J.S. Bach: Kunst der Fuge I + II

 

20. Mai 1995   

Requiem für alle Opfer der dunklen Zeit

 

J.M. Kraus: Trauersinfonie c-moll

G. Fauré: Requiem in D

 

Leitung: Gesine Müller-Hermann

 

15. Juli 1995   

Sommerkonzert in der Freien Waldorfschule

 

P. Hindemith: 8 Stücke für Streichorchester Op. 44-III

A. Vivaldi: „Frühling“ und „Sommer“ aus „Die vier Jahreszeiten“ (Sylvia Lemke, Solovioline)

W.A. Mozart: Kammerkonzert für Klavier und Orchester A-Dur KV 414 (Gayle Hennicke)

 

Leitung vom 1. Pult aus: Hedwig Kaune

 

 

 

1995 / 1996

__________

29. September 1995

Festaufführung zur Einweihung der Odilienschule

 

W.A. Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur KV 622     

 

Solist und Leitung: Erich Fackert

 

8. Dezember 1995   

Offizielle Einweihung und Festvortrag der Odilienschule mit dem gleichen Konzertprogramm

 

20. März 1996 

Konzert in der St. Ludwigskirche in Frankenthal

 

W.A. Mozart: Requiem

 

21. März 1996 

Gemeinschaftskonzert in der Freien Waldorfschule

Das gleiche Programm wie am 20. März in Frankenthal

 

Chor und Orchester unserer Schulgemeinschaft und Chor und Instrumentalisten aus Decin / Tschechien

Solisten: Annerose Heß, Sopran; Maria Koler, Alt; Thomas Scharr, Tenor; Horst-Nico Kress, Bass

 

Leitung: Gesine Müller-Hermann

Leitung bei zwei weiteren Konzerten in Decin: Jiri Holubec

 

 

29. Juni 1996  

Sommerkonzert in der Freien Waldorfschule

 

H. Purcell: Chacony in g-moll für Streicher

E. Elgar: Serenade für Streichorchester

B. Britten: Simple Symphony

C.M.v. Weber:  Quintett B-Dur für Klarinette und Streicher Op. 34

 

Solist und musikalische Leitung: Erich Fackert

 

_____________________________________

 

(Fortsetzung s. "Chronik der Konzerte seit 1997")